Gefahrstoffschrank F90 nach EN 14470-1

Brandschutz bei der Lagerung brennbarer Flüssigkeiten nach EN 14470-1 im Gefahrstoffschrank Typ 90 / F90

Beim Lagern von brennbaren Flüssigkeiten in Gebäuden sind gesetzliche Bestimmungen einzuhalten. Der neue Gefahrstoffschrank von BBTec ist  nach der jetzt gültigen Norm EN 14470-1 geprüft und hält somit alle Arbeitschutz – und Brandschutzbestimmungen ein.
Wenn es also um den Schrank herum zu einem Brand kommen sollte, so wird der Innenraum des Gefahrstoffschrankes 90 Minuten (F 90) vor den Flammen geschützt. Das Schutzziel lautet, allen Mitarbeitern im Brandfall eine genügend hohe Fluchtzeit aus dem gefährdeten Bereich zu geben.
Thermoelemente und Flügeltüren arbeiten Hand in Hand
Unser Sicherheitsschrank wird mit Flügektüren verschlossen. Der Schranktyp 1200 z.B. ist mit 2 zueinanderschlagende Türen ausgestattet. Wenn ein Mitarbeiter den Schrank öffnet zieht er am Handgriff der rechten Tür(also der aufliegenden Tür). Wenn er diese auf einen Öffnungswinkel von etwa 90 Grad aufgezogen ist so bleibt sie offen stehen. Die linke Tür wird gleichermaßen geöffnet und verweilt ebenfall in der 90-Grad-Possition. Der Fachausdruck dafür ist Türöffnungsanlage. D. h. diese Türöffnungsanlage hält die Türen des Gefahrstoffschrankes offen.
Es brennt
was passiert nun? Dann treten die Thermoelemente der Türöffnungsanlage in Aktion. Steigt die Temperatur über 40 Grad Celsius an gibt das Thermoelement das Signal zum Schließen der Türen. Schmelzlote versehen ihren Dienst. Wie von Geisterhand fallen die Schranktüren ins Schloss – geschafft! Alle Lösemittel und brennbare Flüssigkeiten die sich im Schrankinneren befinden sind vor Feuer sicher und können somit nicht einen Brand im Labor weiter anfachen. Und die Mitarbeiter können ungehindert das Gebäude verlassen.
Aufbau des Gefahrstoffschrankes
Unser Gefahrstoffschrank ist im Inneren mit stark wärmeisolierenden Platten ausgekleidet. So hält er der Brandhitze stand. In aufwändigen Testverfahren in der Brandkammer wurde dieser Schrank auf Herz und Nieren geprüft. Der genaue Prüfaufbau wird hierzu in der EU-Norm 14470-1 genau vorgegeben.
Sie können sicher sein – alle unsere Gefahrstoffschränke haben diesen Test erfolgreich bestanden.
Das entsprechende Zertifikat wurde erteilt.
Im Inneren befinden sich standardmäßig 3 höhenverstellbare Fachböden und eine Bodenauffangwanne. Diese sogt dafür, daß keine auslaufenden Flüssigkeiten in den Raum außerhalb des Gefahrstoffschrankes gelangen.
Der Gefahrstoffschrank nach EN 14470-1 steht in der Farbe lichtgrau sowie 2-farbig Türen gelb/ Korpus grau zur Auswahl.

. Gefahrstoffschrank F 90 – welche Schrankgrößen gibt es?
Man unterscheidet bei einem Sicherheitsschrank zwischen Flügeltürenschränke groß und Unterbauschränke klein. Der Standard-Flügeltüren-Gefahrstoffschrank hat die Maße H 1920 x B 1200 x T 600 mm mit 2 Flügeltüren.
Schränke in halber Breite verfügen nur über eine Tür.
Die Gefahrstoff-Unterbauschränke haben eine Höhe von 600 mm, Modelle mit verschiedenen Breiten werden angeboten.
Weitere Detals finden Sie auf Gefahrstoffschrank für brennbare Flüssigkeiten

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt

  • Schrank entzündbare StoffeWeiterlesen

    Betriebsanweisung Gefahrstoffschrank

    Die Handhabung und Lagerung von Gefahrstoffen ist grundsätzlich unabhängig von einem Schrank, d.h. auch hier gelten die Regeln und Vorschriften der Gefahrstofflagerung. In Sicherheitsschränken dürfen nicht gelagert werden: Anorganische Säuren und Laugen, Selbstentzündliche oder instabile Stoffe, Stoffe mit Zündtemperaturen unter 100 °C (z.B. Schwefelkohlenstoff), es sei denn, die Stoffe werden in Verpackungen gelagert, die eine Entzündung verhindern (z.B. Originalverpackung) Im Lösungsmittelschrank dürfen keine Lösungsmittel in Rundkolben auf Korkringen sowie in Erlenmeyerkolben aufbewahrt werden. Die LM-Behälter müssen gut lesbar gekennzeichnet sein mit Stoffname, Gefahrensymbol und den entsprechenden R- und S-Sätzen. Behälter gleicher Kennzeichnung sollen nach Möglichkeit auf einem Regalbrett zusammengefasst werden.

    Quick View

    Betriebsanweisung-Gefahrstoffschrank